Video on Demand Vergleich – Top Anbieter

Video on Demand Vergleich – Cineasten, Filmfreaks und Verbraucher, die sich gerne Filme am heimischen Bildschirm ansehen, greifen immer stärker auf Video on Demand Anbieter im Netz zurück. So ist mittlerweile der Verkauf von Video-Filmen und TV-Serien auf DVDs und Blu-Ray Datenträgern stark rückläufig.


  • Video on Demand


  • Vergleich

  • Serien Angebot insgesamtSerien Angebot insgesamt
  • Film Angebot insgesamtFilm Angebot insgesamt
  • Comedy-SerienComedy-Serien
  • Krimi-SerienKrimi-Serien
  • Drama-SerienDrama-Serien
  • Frauen-SerienFrauen-Serien
  • Untertitel & MultilingualUntertitel & Multilingual
  • Einzelnen Film leihen?Einzelnen Film leihen?
  • Offline Modus?Offline Modus?
  • Auf welchen Geräten verfügbar?Auf welchen Geräten verfügbar?
  • 4k Inhalte?4k Inhalte?
  • Gratis testen?Gratis testen?
  • Grundpreis pro MonatGrundpreis pro Monat
  • Unsere MeinungUnsere Meinung
  • zum Video on Demand Anbieterzum Video on Demand Anbieter
  • Cool price!
  • Serien Angebot insgesamt100GB
  • Film Angebot insgesamt500GB
  • Comedy-Serien50
  • Krimi-Serien50
  • Drama-Serienyes
  • Frauen-Serien5
  • Untertitel & Multilingual
  • Einzelnen Film leihen?no
  • Offline Modus?no
  • Auf welchen Geräten verfügbar?
  • 4k Inhalte?yes
  • Gratis testen?1 Monat
  • Grundpreis pro Monat7,99 €
  • Unsere MeinungExlusive Netflix-Produktionen Viele Titel in Originalton HD-Qualität
  • zum Video on Demand Anbieter
  • Serien Angebot insgesamtUnlimited
  • Film Angebot insgesamt1000GB
  • Comedy-SerienUnlimited
  • Krimi-SerienUnlimited
  • Drama-Serienyes
  • Frauen-Serien10
  • Untertitel & Multilingual
  • Einzelnen Film leihen?yes
  • Offline Modus?yes
  • Auf welchen Geräten verfügbar?
  • 4k Inhalte?no
  • Gratis testen?30 Tage
  • Grundpreis pro Monat8,99 €
  • Unsere Meinungtausende Filme und exklusive Serien viele Titel in HD und Originalton Per Smart-TV oder mobil abrufbar
  • zum Video on Demand Anbieter
  • Serien Angebot insgesamt
  • Film Angebot insgesamt
  • Comedy-Serien
  • Krimi-Serien
  • Drama-Serien
  • Frauen-Serien
  • Untertitel & Multilingual
  • Einzelnen Film leihen?yes
  • Offline Modus?yes
  • Auf welchen Geräten verfügbar?
  • 4k Inhalte?yes
  • Gratis testen?30 Tage
  • Grundpreis pro Monat4,08 € (Jahresabo 49 €)
    7,99 € (Monatsabo)
  • Unsere Meinung– exklusive Serien und Filme – Streaming unbegrenzt – Einzelabruf ab 0,99 € pro Film möglich – Vorteile für Prime-Mitglieder
  • zum Video on Demand Anbieter
  • Serien Angebot insgesamt
  • Film Angebot insgesamt
  • Comedy-Serien
  • Krimi-Serien
  • Drama-Serien
  • Frauen-Serien
  • Untertitel & Multilingual
  • Einzelnen Film leihen?yes
  • Offline Modus?yes
  • Auf welchen Geräten verfügbar?
  • 4k Inhalte?yes
  • Gratis testen?30 Tage
  • Grundpreis pro Monatkein Abo
    (Leihfilme 0,99 €- 4,99 €)
  • Unsere MeinungHohe Bild- & Tonqualität Einzelabruf, kein Abo Nur mit iTunes + Apple-ID nutzbar
  • zum Video on Demand Anbieter

Bevor sich Interessenten jedoch für einen der vielen Online-Anbieter entscheiden, sollte ein gründlicher Video on Demand Vergleich gemacht werden. Denn nur durch diesen Vergleich lassen sich die qualitativ und quantitativ unterschiedlichen Inhalte von Anbietern wie Netflix, Watchever, Maxdome, Amazon Prime Instant Video, Snap by Sky, Videoload eindeutig erkennen. Durch einen gründlichen Vergleich von Video on Demand Provider lassen sich späterer Ärger oder zusätzliche nachträglich zu vereinbarende Vertragsänderungen von vornherein vermeiden. Unser folgender Video on Demand Vergleich bietet einen umfassenden Überblick über Inhalte und Unterschiede der wichtigsten Anbieter.

Beim Video on Demand Vergleich ist unbedingt auf Details zu achten

Online gibt es bereits viele Erhebungen zum Thema Video on Demand im Vergleich. Im Ergebnis der meisten Tester wird das Maxdome Filmportal mit einer Fülle an vorhandenen Video Angeboten oft zum Testsieger erklärt. Bei Maxdome können die Videos einzeln ohne abgeschlossenes Abo angesehen werden, das läuft so ähnlich wie im bekannten iTunes Store-Angebot. Die Preise sind im unteren Bereich bis maximal 4,99 Euro für einen Film angesiedelt. Für Interessenten, die sich viel und regelmäßig anschauen wollen, lohnt sich deshalb der Abschluss einer monatlichen Flatrate. So können Spielfilme oder TV-Serien im Paketformat geordert werden. Das ist kostengünstig, aber mitunter gibt es starke Einschränkungen bei besonders angesagten aktuellen Serienstaffeln und Blockbustern. Manche dieser Top-Titel sind leider nicht Teil der vereinbarten Flatrate und müssen so kostenpflichtig zusätzlich zur Flatrate gebucht und einzeln bezahlt werden. Deshalb sollte jeder Interessent vor Vertragsabschluss beim Video on Demand Vergleich unbedingt auf die Details und das Kleingedruckte im Vertragstext achten. Da der VOD-Markt ständig in bewegung ist, sollte jeder Anbietervergleich grundsätzlich in regelmäßigen Abständen wiederholt werden. Die Inhalte in der Online-Videothek der einzelnen im Wettbewerb befindlichen VOD-Versoger ändern sich laufend. Genau deshalb ist jeder Verbraucher sehr gut beraten, den Video on Demand Vergleich in regelmäßigen Zeitabständen zu machen und sich neu zu orientieren. So ist es nicht nur möglich, eine Menge Geld zu sparen. Der gründliche VOD-Vergleich kann Cineasten und Serien-Liebhaber auch zu immer neuen interessanten inhaltlichen Höhepunkten führen.

Fernsehen von morgen heißt Video on Demand

Besondere spezifische inhaltliche Angebote lassen sich durch einen Video on Demand Vergleich nicht auf den ersten Blick entschlüsseln. Wer eine ganz spezielle Serie bei einem Video on Demand Anbieter sucht, sollte deshalb gezielt nach dieser konkreten Serie suchen. Mitunter ist es dann möglich, die gesuchte Serie bereits viele Monate vor anderen Verbrauchern zu sehen, da im Vergleich ein spezifischer Anbieter aufgrund konkreter vertraglicher Bindungen mit dem Vertrieb viel früher Zugang zu einer beliebten Serie oder einem angesagten Hollywood Blockbuster hat als andere Wettbewerber. Deshalb sollte beim Video on Demand Vergleich nicht nur nach Prämissen wie Kosten, Laufzeit und Kündigungsfristen verglichen werden. Beim Vergleich der VOD-Anbieter kommt es immer auch auf das konkrete Programm mit den konkreten, teilweise einzigartigen Inhalten an. Nicht jeder VOD-Anbieter hat jene Serie oder jenen Film im Angebot, auf den der Kunde bereits seit langem mit Spannung wartet. Genau das macht einen umfassenden Video on Demand Vergleich so spannend und letzten Endes auch unerlässlich. Bei aller Unterschiedlichkeit der angebotenen Inhalte gibt es aber einige wesentliche Faktoren, die vor Vertragsabschluss durch einen Video on Demand Vergleich immer gegenüber gestellt und miteinander verglichen werden sollten. Hier eine Tabelle zum Vergleich der wichtigsten Anbieter:

Für Filmfreunde oder Verbraucher mit speziellen cineastischen Interessen ist es durchaus interessant, auch die spezifischen Inhalte von Prime Instant Video von Amazon, Video Snap by Sky und Netflix gründlich unter die Lupe zu nehmen und miteinander zu vergleichen. Denn im Detail bringt jeder Vergleich von Video on Demand Anbietern eine Reihe von spezifischen inhaltlichen Unterschieden ans Licht. Genau darum ist jeder Video on Demand Vergleich von Interesse. Da das Angebot sich ständig verändert und auch qualitativ wächst, ist es sehr angebracht, den Vergleich in regelmäßigen Abständen zu wiederholen.

Amazon Prime Instant Video bietet Top-Serien für jung und alt

So hat sich Amazon besonders auf ein vielfältiges Angebot an Kinderserien und internationale TV-Serienangebote für Erwachsene spezialisiert und hat auch eine Fülle an Geheimtipps und besonderen Independent-Produktionen im Angebotskatalog. Das dürfte besonders Serienjunkies und Cineasten erfreuen. Früher kannte man diesen Streaming-Provider unter dem Namen Lovefilm.

Amazon Prime Instant Video gibt es seit 2014. Mit dem Start der VOD-Plattform ließ Amazon seinen Gratis & Schnell-Versand Dienst mit dem 2006 gekauften Dienst Lovefilm verschmelzen. Seit diesem Zeitpunkt können Amazon Prime Kunden auch Prime Instant Video nutzen und dort die kostenfreien Inhalte ansehen oder die kostenpflichtigen Inhalte ausleihen/kaufen.

Auf einen Blick:

sehr viele Inhalte im Bereich Filme und Serien; Teil-Flatrate Modell (Ein Teil der Filme und Serien kann gratis mit Amazon Prime angesehen werden, andere Inhalte müssen für Geld ausgeliehen oder gekauft werden); Inhalte abrufbar über: PC/Mac, Smart TV (LG, Sony, Samsung), Spielekonsolen (PS3/4, Xbox 360/One, Wii und WiiU), Tablets (iOS, Kindle Fire HD/HDX), Smartphones (iOS), Apple TV, Amazon Fire TV & Fire TV Stick

Video Snap By Sky hat spannenden Exklusiv Content

Beim gründlichen inhaltlichen Video on Demand Anbieter Vergleich gibt es auch bei den Anbietern Video Snap by Sky viele spannende Exklusiv Inhalte zu entdecken, die Filmliebhaber dazu bewegen könnten, fernab der puren Masse genau hier den Vertragspartner zu finden, der konkrete Film- und Serienwünsche am besten abdecken kann.

Der Video On Demand Dienst des Pay TV Senders Sky, welcher in Deutschland über rund 4,2 Millionen Abonennten verfügt, startete erst 2014. Mit dem Angebot will die Firma mit Unternehmenssitz in München vor allem einen Fuß in den Markt neben dem klassischen TV Geschäft bekommen.

Auf einen Blick:

Gutes Film und Serien Angebot (Qualität statt Quantität, oft neue Filme wie z.B. Spider Man 3 und Serien wie Game of Thrones, Walking Dead); Abo verfügbar für 3,99€ im Monat; monatlich kündbar; alle verfügbaren Inhalte in Abo gratis enthalten; Inhalte abrufbar über: PC/Mac, Smart TV (nur Samsung), Tablets (iOS oder Galaxy Tab 2/3), Smartphones (iOS, Samsung Galaxy S3/S4, Note 2/3), Apple TV, Google Chromecast; monatlich kündbar

Netflix überzeugt mit Top-Serien wie „Bloodline“ und „House of Cards“ und Eigenproduktionen

Ein Video on Demand Vergleich zwischen Video Snap by Sky und Netflix fördert große inhaltliche Unterschiede ans Licht. Während Video Snap by Sky verstärkt auf top-aktuelle internationale Serien-Hits aus der Sky Collection setzt, die zum Teil exklusiv auf dieser Plattform angeboten werden, powert Netflix gegenwärtig verstärkt mit selbstproduzierten oder exklusiv angebotenen Inhalten für eine neue Generation des Internet Fernsehens wie „Bloodline“, „Unbreakable Kimmy Schmidt“ oder „House of Cards“. Oder will man hierzulande die neuesten Folgen von „Better Call Saul“ sehen führt an Netlix kein Weg vorbei, denn nur Netflix beinhaltet dieses Angebot in seinem Abo.

Die Firma Netflix wurde 1997 in Los Gatos in Kalifornien, USA gegründet. Die ersten 10 Jahre betrieb die Firma einen DVD und Bluray Film Verleih per Post, ähnlich Lovefilm, ehe 2007 dann der Schritt in den VOD Markt folgte. Seit 2011 produziert Netflix eigene Serien welche durchaus schon sehr bekannt sind und auch sehr gut beim Publikum ankommen. Derzeitige Anzahl Abonennten: 48 Millionen weltweit, Tendenz steigend.

Auf einen Blick:

Verfügt über sehr viele Eigenproduktion die sonst niemand hat oder wenn dann meist nicht gratis (Better Call Saul, House of Cards, Orange is the new black); leider noch sehr wenig Inhalte bei Filmen; viele sehr gute Dokumentationen; monatlich kündbar; startet bei 3,99€ pro Monat; alle Inhalte in diesem Preis inbegriffen; auf fast allen Geräten verfügbar: PC/Mac, Smart TV (LG, Sony, Samsung, Philips, Panasonic), Spielekonsolen (PS3/4, Xbox 360/One, Wii), Tablets (iOS, Kindle Fire HD/HDX, Android), Smartphones (iOS, Android), Apple TV, Google Chromecast & Nexus Player

Maxdome hat neben purer Film-Masse auch viel Klasse zu bieten

Maxdome liegt in der Gunst der Verbraucher weit vorn, weil er oft als erster Anbieter weltweit erfolgreiche Kassenschlager aus Hollywoods Filmfabriken anbietet. International erfolgreiche Kinofilme sind hier sehr früh zu sehen. Aber auch international erfolgreiche Serien wie „Vikings“ und „Breaking Bad“ gibt es hier rund um die Uhr im Angebot.

Auch Maxdome ist ein deutscher Anbieter welcher bereits seit fast zehn Jahren im VOD-Markt tätig ist. Der Anbieter von Pro7Sat1 setzt seinem Fokus auf Filme, Serien und Live Events. Aber auch Eigenproduktionen finden sich im Programm.

Auf einen Blick:

Abomodell (7,99€ pro Monat) oder Enzelabruf verfügbar (nur zahlen was man ansieht); viele sehr gute Inhalte (Mad Men, Walking Dead, Big Bang Theory, Breaking Bad, HIMYM, 2 Broke Girls uvm.); monatlich kündbar; auf fast allen Geräten verfügbar: PC/Mac, Smart TV (LG, Sony, Samsung, Philips, Panasonic), Spielekonsolen (PS3/4, Xbox 360/One), Tablets (iOS, Windows, Android), Smartphones (iOS, Android, Windows), Apple TV, Google Chromecast & Nexus Player

Watchever punktet mit Bluckbustern in Originalversion

Auch der Watchever setzt auf ein breites Angebot. Bei einem gründlichen Video on Demand Vergleich liegt Watchever zumeist weit vorn. Von der Komödie über den Thriller bis zur Action ist hier vieles zu finden. Hier können tausende internationale Serien und Kinofilme aller Genres zum persönlichen Wunschprogramm zusammengestellt werden. Viele davon sind nach Wahl auch in HD Qualität oder in der nicht synchronisierten Originalversion des Films erhältlich. Das freut besonders die Cineasten unter den Zuschauern.

Obwohl man das Gefühl hat, die Watchever TV Werbespots würden schon seit Jahren auf den deutschen TV-Bildschirmen laufen, wurde das Unternehmen mit Sitz in Berlin erst 2013 gegründet. Derzeit umfasst das Angebot von Watchever rund 13.000 verschiedene Titel.

Auf einen Blick:

Alle verfügbaren Inhalte in monatlicher Flatrate inbegriffen; kostet 8,99€ pro Monat; monatlich kündbar; auf fast allen Geräten verfügbar: PC/Mac, Smart TV (LG, Sony, Samsung, Philips, Panasonic), Spielekonsolen (PS3/4, Xbox 360/One, Wii), Tablets (iOS, Kindle Fire HD/HDX, Android), Smartphones (iOS, Android), Apple TV, Google Chromecast & Nexus Player

iTunes – Der erfahrene VOD-Anbieter von Apple

Im Video-On-Demand Business mischt Apple schon seit Jahren erfolgreich mit. Ohne Abomodell kann man sich die scheinbar unendlich vielen Inhalten der verschiedensten Kategorien entweder ausleihen oder kaufen. Gerade für Leute die eher selten zum Fernsehen kommen und immer gleich die neuesten Filme und Serien sehen wollen ist dies ein rentables Modell. Man zahlt zwar schnell mal soviel um einen Film auszuleihen als andere beispielsweise für einen Abo-Monat bei Netflix bezahlen. Aber dafür kann man sich bei iTunes auch die neuesten Blockbuster ansehen, welche man bei Netflix meist noch vermisst.

Als Steve Jobs 2001 mit dem iPod auch iTunes vorstellte, konnte sich zu diesem Zeitraum noch kaum jemand vorstellen dass der Absatz digitaler Medien über das Internet so schnell, so erfolgreich werden würde. Das Angebot scheint so gut wie unbegrenzt, wie lange das Ohne-Abo Modell wohl noch funktionieren wird?

Auf einen Blick:

kein Abo notwendig; jeder Inhalt ist zu bezahlen; immer fast alle Blockbuster & Serien verfügbar; Inhalte abrufbar über: PC/Mac via iTunes, Apple TV, Smartphones, iPods und Tablets (iOS)

Videoload – Das Video Portal der Deutschen Telekom

Das Video on Demand Angebot der Deutschen Telekom kann sich sehen lassen. Der Dienst mit seinen 16.000 verfügbaren Inhalten verfügt nicht überein Abomodell, sprich Inhalte können nur gekauft oder ausgeliehen werden. Die Preise hierbei liegen bei 4,99€ bzw. 5,99€ zum Ausleihen oder 11,99€ bzw. 12,99€ beim Kauf eines Titels. Top Filme sind oft schon bald nachdem sie aus dem Kino raus sind, verfügbar. Und auch die Qualität des angebotenen Materials kann überzeugen, so sind zahlreiche mit dem Oscar ausgezeichnete Filme vorzufinden.

Videoload gibt es tatsächlich schon seit 2003. Die Telekom hatte schon früh eine Ahnung was in dem Video-On-Demand Markt noch alles möglich sein wird. Leider gehören sie trotzdem lange nicht zu den größten Anbietern.

Auf einen Blick:

Die Online-Videothek der deutschen Telekom; 16.000 Inhalte zum Mieten & Kaufen; kein Abo notwendig; immer aktuelle Blockbuster & Serien verfügbar; Inhalte abrufbar über: PC/Mac, Smart TV (Samsung, Panasonic, LG), Telekom Entertain Set-Top-Box